Skip to main content

Dampfgarer Test für BPA freie Geräte

In unserem Dampfgarer Test vergleichen wir für Sie Dampfgarer, die BPA frei (Bisphenol A frei) sind1. Damit Sie sich keine Sorgen über schädliche Weichmacher in Ihrem neuen Dampfgargerät machen müssen.

Direkt zum Thema:

Dampfgarer – schonend garen, gesünder leben

Damfgarer Test und Vergleich: Dampfgargemüse

Dampfgargemüse ist besonders gesund.

Bereits seit Jahrhunderten werden auf der ganzen Welt Dampfgarer verwendet. Zum Beispiel als durchlässiges Bambusgeflecht in China oder durch Umwicklung mit großen Blättern (Afrika). Dabei sind die zubereiteten Speisen besonders gesund, denn sie sind nicht nur fettarm sondern auch schonend gegart, so dass Vitamine erhalten bleiben. In den letzten Jahren hat sich dann auch Europa wieder auf die Kultur des Dampfgarens besonnen. Günstige und moderne Geräte tragen diesem Trend Rechnung.

unser Tipp: nur Geräte ohne den Weichmacher Bisphenol A

Sie suchen für sich sicher das beste Gerät. Darum möchten wir Sie gleich zu Beginn aufklären: gesundheitsschädliche Weichmacher mit Bisphenol A (BPA) finden sich leider immer noch in viel zu vielen Dampfgarern aus Kunststoff oder mit Kunststoff-Teilen.

Sie wollen Ihr Essen schonend und gesund garen – wir haben für Sie die Hersteller angeschrieben und empfehlen Ihnen hier ausschließlich Geräte, die laut Herstellerangaben BPA frei sind. Die Liste aller bisherigen Antworten finden Sie hier.

Unsere 3 Lieblingsgeräte

 

Kundenliebling #1
SEB Cuiseur vapeur Vitacuisine Compact VS404300 – noir/chrome

127,16 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:45
Detailszu Amazon*
Stöckli Dampfgarer, Warmhaltetopf, Steamer

199,95 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:45
Detailszu Amazon*
Preis-Leistungs-Sieger
Russell Hobbs Cook@Home Dampfgarer

32,99 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:44
Detailszu Amazon*
Herstellerangaben und Grenzwerte

Auch wenn einige Hersteller sich dahingehend äußern, dass die gesetzlichen Grenzwerte eingehalten werden, so ist es doch eine Tatsache, dass heißes Wasser das Bisphenol A leichter aus dem Kunststoff löst, als kaltes Wasser.

Darüber hinaus darf man davon ausgehen, dass man im täglichen Leben mit vielen weiteren Kunststoffen, die Bisphenol A enthalten, in Berührung kommt. Dies können Verpackungen sein, aber auch Kassenbons (insbesondere aus Thermopapier). Möglicherweise haben Sie einen Wasserkocher aus Kunststoff oder mit Kunststoffteilen. Auch hier ist oft noch BPA enthalten und wird durch das heiße Wasser besonders stark ausgelöst.

Wie Sie sehen, gibt es viele Beispiele, wo einem BPA begegnen kann. Aus diesem Grund raten und empfehlen wir ausschließlich Tischgeräte ohne BPA Belastung.

Dampfgarer Test und Vergleich

Wie Sie bereits gemerkt haben, sind Dampfgarer unsere Passion.

In unserem Dampfgarer Test und Vergleich informieren wir Sie über die wichtigsten Punkte beim Dampfgaren:

      • Dampfgargeräte – für wen geeignet, wann am besten eingesetzt
      • welche Dampfgarmethoden gibt es (zum Beispiel Aroma-Dampfgaren oder Dampfkochtöpfe)
      • welche Hersteller sind aus gesundheitlicher Sicht zu empfehlen?
      • was sind die beliebtesten Geräte?

Außerdem bereiten wir gerade die ersten echten Dampfgarer-Tests für Sie vor.

Vorteile eines Dampfgarers

Oft hören wir aus dem Bekannten- und Freundeskreis: „nicht noch ein Gerät bitte“. Viele dieser Leute konnten wir allerdings umstimmen, denn ein Dampfgarer hat doch eine Menge Vorteile.

      • Das Essen ist gesünder und voller Vitamine
      • Geschmacklich schmeckt insbesondere Gemüse deutlich intensiver als im Kochtopf
      • Weniger Arbeit – das Essen lässt sich komplett in bis zu 3 Schalen gleichzeitig garen (z.B. Kartoffeln, Gemüse und Fleisch oder Reis, Gemüse und Fisch)
      • lässt sich einfach reinigen
      • Weniger Energiebedarf – Der Dampf ist in der Lage, das gesamte Gargut gleichzeitig zu garen
      • es kann nichts anbrennen, da die meisten Geräte eine Abschaltautomatik haben
      • kein Verkochen mehr von Gemüse und Kartoffeln, da gute Geräte sich nach voreingestellter Zeit automatisch abschalten

Sämtliche Vor- und Nachteile der verschiedenen Dampfgarer-Typen finden Sie in unserem Artikel Vorteile des Dampfgarens.

Wie funktioniert Dampfgaren eigentlich?

Obwohl es verschiedene Möglichkeiten zum Dämpfen gibt (Mikrowelle, Kochtopf, Einbaugeräte, Druckdampfgarer, Tischgeräte) haben alle eins gemeinsam: es wird Wasser erhitzt und in dem entstehenden Dampf das Gargut umschlossen. Die Lebensmittel liegen nicht im Wasser und somit werden keine Vitamine und Mineralstoffe ausgeschwemmt.

Wenn der heiße Dampf auf Gemüse trifft, dringt er in die Zellen ein, schwemmt und weicht diese auf und setzt Vitamine frei. Grundsätzlich ist Gemüse in der Regel gedämpft für den Menschen besser verdaulich, als roh. Darüber hinaus ist der Wasserdampf so schonend, dass selbst hitzeempfindliche Stoffe, die in Pfanne oder Kochtopf zerstört werden, den Dampfgarprozess überstehen.

Dampfgarer kaufen – das müssen Sie beachten

Zunächst einmal sollten Sie sich überlegen, was für ein Gerät Sie benötigen. Neben den aus der Werbung bekannten Dampfgarer-Tischgeräten gibt es auch Edelstahltöpfe mit Dampfgarfunktion für den E-Herd bzw. Gasherd, Mikrowellen mit Dampfgarfunktion, große Einbaugeräte für die Küchenzeile und inzwischen sogar Backöfen, die gleichzeitg dämpfen können.

verschiedene Dampfgar-Gerätetypen

Während Sie Edelstahltöpfe mit Dampfgar-Einsatz einfach im Schrank verstauen und in der Spülmaschine reinigen können, sind Mikrowellen mit Dampfgarfunktion besonders praktisch, weil Sie platzsparend zwei Geräte in einem vereinen und lediglich etwas teurer sind.

Einbaugeräte für die Küche sind eigentlich nur für Leute mit großer Küche und entsprechend viel Platz geeignet. Auch die Kosten sind hier erheblich. Die meisten guten Geräte liegen über 1000,- EUR. Der Vorteil ist hier natürlich der besonders große Garraum, in dem Sie besonders große Mengen dämpfen oder dünsten können.

Platzsparender sind hier Backöfen mit Dampfgarfunktion. Auch diese bieten einen großen Garraum an und sind nur verhältnismäßig wenig teurer, als ein hochwertiger herkömmlicher Backofen.  Leider müssen Sie sich hier immer entscheiden. ob Sie dämpfen wollen oder lieber einen Braten im Backofen schmoren wollen.

Für die Großküche oder Restaurants sind Druckdampfgarer geeignet. Diese beschleunigen das Garen im Dampf durch einen Druck von ca. 2 Bar und einer Dampf-Temperatur von 120 Grad Celsius. Obwohl diese Geräte nur die Größe eines Backofens haben, werden sich aufgrund des Preises von mehreren Tausend EUR wohl die wenigsten Privatleute solch ein Gerät leisten wollen.

Aus diesem Grund sind vermutlich auch elektrische Tischgeräte besonders beliebt. Während des Kochens stellt man diese Geräte auf einen freien Platz und kann sie nach Gebrauch und Reinigung schnell wieder verstauen. Sie bieten weiteren Kochplatz, wenn für ein größeres Menü schon alle Töpfe auf dem Herd stehen. Letztlich ist es auch kein Problem, ein konplettes Menü in solch einem Tischgerät zu kochen, wenn Sie einmal keine Lust haben, viele Töpfe auf den Herd zu stellen.

Bei den elektrischen Tischgeräten müssen Sie beachten, dass viele Geräte aus Plastik bestehen und gesundheitsschädliche Weichmacher mit Bisphenol A enthalten können. Es ist zu vermuten, dass der heiße Dampf oder auch ausgetretene Flüssigkeiten diesen Stoff aus dem Plastik lösen und Sie dann den Weichmacher mit Ihrem Essen zu sich nehmen.

Wir empfehlen Ihnen daher, Tischgeräte aus Edelstahl oder Glas zu verwenden oder auf Geräte auszuweichen, die laut Hersteller ohne Polycarbonat auskommen und somit BPA-frei sind.

Letztlich bleiben noch die Mikrowellendampfgarer, die zumindest für kleine Portionen wirklich praktisch sein können. Nach der Zubereitung einfach in die Spülmaschine und anschließend wegräumen ist für einen Single-Haushalt sicherlich sehr praktisch. Aber auch hier sollte unbedingt auf BPA-freie Produkte geachtet werden, denn Mikrowellen-Dampfgarer sind zum größten Teil aus Kunststoff.

verschiedene Größen der Geräte

Dampfgarer, egal ob Tischgeräte oder Großgeräte, gibt es in verschiedenen Größen. Während die kleinsten bei weniger als 1 Liter Garraum anfangen, kann man in den Einbaugeräten gleich sehr große Portionen dämpfen. Auch bei den Tischgeräten gibt es sehr große Geräte, so kann der Russel Hobbs Cook@Home gleich insgesamt 9 Liter fassen (3 Einsätze zu je 3 Liter) oder der Stöckli Edelsstahl-Dampfgarer 8 Liter in 2 Einsätzen fassen.

verschiedene Leistung / Stromverbrauch

Gerade Tischgeräte kommen mit ganz unterschiedlichen Leistungen daher. Es gibt Geräte mit 400 Watt bis hoch zu 1700 Watt und mehr. Der Vorteil bei Geräten mit hoher Leistung liegt auf der Hand. In der Regel sind diese Geräte deutlich schneller „auf Temperatur“, dass heißt, der Garvorgang fängt sehr schnell an und man spart Zeit.

unterschiedlicher Komfort der Dampfgartypen

Auch hier gibt es große Unterschiede. Die einfachsten Geräte haben lediglich einen An-/Aus-Schalter und manchmal eine Warmhaltefunktion. Bessere Geräte haben wenigstens eine Eieruhr-Funktion bzw. einen Timer mit dabei. Ganz komfortable Geräte haben dann gleich eine Menge Funktionen, wie z.B. zeitversetztes Dünsten, verschiedene Programme, usw.

Darüber hinaus zählt für uns zum Komfort auch, wie leicht ein Gerät zu bedienen ist. So gibt es Dampfgargeräte, bei denen man im laufenden Betrieb Wasser von der Seite nachfüllen kann oder auch Gargut im laufenden Betrieb entfernen oder hinzufügen kann.

Reinigung der Dampfgarer

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist die Reinigung des neuen Dampfgarers. Aus Erfahrung und Berichten können wir sagen, dass die Geräte nach einiger Zeit im Schrank stehen bleiben, wenn sie schwer zu reinigen sind. Deshalb empfehlen wir, dass Sie ein Gerät wählen, welches leicht zu reinigen ist. Nach Möglichkeit in der Spülmaschine oder einfach unter fließend Wasser.

Würzen im Dampfgarer

Beim Dampfgaren bleibt neben den gesunden Vitaminen auch der Eigengeschmack des Gemüses besonders stark erhalten. Daher muss hier gar nicht so viel gewürzt werden, wie beim bisher gewohnten dünsten oder braten. Vielmehr sollten Sie herkömmliche Gewürze nur sparsam einsetzen. Statt dessen bieten sich auch Kräuter zum Würzen an, denn im Dampfgarer kommen die Aromen besonders zur Geltung.

Fleisch im Dampfgarer

Häufig werden wir mit dem Vorurteil konfrontiert, dass gedämpftes Fleisch fad sei und zäh und man im Dampfgarer kein Fleisch zubereiten kann. Diese Aussage ist natürlich falsch. Das Problem ist einfach, dass bei den Leuten, die diese Aussage treffen, oft gar kein Wissen über das Dämpfen und Dampfgaren vorhanden ist. Tatsächlich haben dieselben Leute vermutlich schon gedämpftes Fleisch beim Asiaten gegessen, ohne es zu wissen und es hat ihnen geschmeckt.

Lesen Sie hier in unserem Artikel, wie Sie Fleisch im Dampfgargerät richtig zubereiten.

Als kleiner Tipp sei bereits hier angemerkt, dass man das Fleisch vor dem Dämpfen auch kurz anbraten kann, oder aber vakuumiert dämpft und dann anbrät, wenn man die dabei entstehenden Röstaromen nicht missen will.

Unsere drei Lieblings-Dampfgarer

Vielleicht haben wir Sie nun auf den Geschmack gebracht und Sie möchten es einmal mit dem Dampfgaren probieren. Genau deshalb möchten wir Ihnen noch einmal unsere Lieblingsgeräte aus unseren Dampfgarer Tests und Reviews vorstellen, damit Sie sich nicht mit Recherche quälen müssen.

Platz 1 – der SEB Cuiseur vapeur Vitacuisine VS404300

Der SEB Vitacuisine ist ein preislich attraktiver Dampfgarer, der aufgrund französischer Gesetze komplett ohne BPA daher kommt. Zur Erklärung: in Frankreich ist seit 2015 eine Verordnung in Kraft, die es verbietet, dass Produkte und Kunststoffe, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, noch BPA enthalten. (Achtung: der optisch identische Dampfgarer Tefal VS 4003 Vitacuisine enthält laut Hersteller noch BPA).

Mit rund 10 Litern Garraum, starken 1800 Watt und den Programmen lässt der SEB Vitacuisine VS404300 keine Wünsche offen. Selbstverständlich lassen sich die Einsätze in der Spülmaschine reinigen.

Lesen Sie hier unser Review über den SEB Vitacuisine.

Kundenliebling #1 SEB Cuiseur vapeur Vitacuisine Compact VS404300 – noir/chrome

127,16 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:45
Detailszu Amazon*

Für Interessierte: Produktvorstellung bei Youtube (leider auf Französisch)

Platz 2 – der Stöckli Dampfgarer aus Edelstahl

Der Stöckli Dampfgarer punktet in allen Disziplinen. Das Gerät ist aus Edelstahl (also BPA-frei), hat eine ordentliche Heizleistung von 1700 Watt, zwei große Garschalen mit je 4 Liter Fassungsvermögen und einen großen Wasserbehälter von 1,5 Liter. Dank ECC (Easy Clean Concept) ist der Dampfgarer schnell gereinigt.

Abgerundet wird der Dampfgarer durch sein schickes Design, geschaffen von Herbert Forrer.

Stöckli Dampfgarer, Warmhaltetopf, Steamer

199,95 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:45
Detailszu Amazon*

Platz 3 – der Preis-Leistungs-Sieger Russel Hobbs Cook@Home

Der Cook@Home ist trotz des günstigen Preises ein ganz großes Gerät. Auch wenn es nur über 800 Watt Leistung verfügt, wird das Gerät relativ schnell heiß. 9 Liter Fassungsvermögen und 3 Einsätze erlauben auch das Zubereiten von ganzen Menüs. Der Timer (60 Minuten) schaltet automatisch ab und Reisschale und Eierhalter runden das Angebot ab. Selbstverständlich lässt sich bei diesem Dampfgarer alles (außer das untere Teil mit der Elektronik) in der Spülmaschine reinigen.

 

Preis-Leistungs-Sieger Russell Hobbs Cook@Home Dampfgarer

32,99 €

inkl. 19% MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 11. Dezember 2016 1:44
Detailszu Amazon*

Video des Preis-Leistungs-Siegers von Youtube:

————-
Linktipp 2: Lesen Sie in unserem neuen Artikel zum Thema Vakuumierer, wie man Gemüse und andere Lebensmittel gesund einfriert.

Warum sollten Sie ihren Dampfgarer online kaufen?

Es spricht einiges dafür, seinen Dampfgarer direkt über Amazon zu kaufen. Während der Händler um der Ecke lediglich wenige Geräte zur Auswahl vorrätig hält und nicht über alle Produkte ins Kleinste informiert ist, haben Sie durch unsere Seite bereits eine umfassende Beratung erhalten. Häufig ist der Dampfgarer bei Amazon sogar ein paar EUR billiger als bei einem lokalen Geschäft – schließlich fallen keine Kosten für ein Ladenlokal an. Der Kundenservice bei Amazon ist übrigens vorbildlich: Sie können (bei Amazon direkt) bestellte Ware 30 Tage lang bei Nichtgefallen zurücksenden und im Garantiefall ist Amazon 2 Jahre für Sie da. Im Gegensatz zu manchem Händler reitet Amazon auch nicht auf der gesetzlichen Beweislastumkehr herum. Nach unserer Erfahrung werden Garantiefälle wirklich erstklassig und professionell gehandelt.

Alle Vorteile des Online-Kaufs im Überblick:
  • Riesige Auswahl an Produkten
  • regelmäßig gute Preise
  • Amazon hat einen Top Kundenservice
  • Zeitersparnis durch Einkauf am PC

 


1 = laut Herstellerangaben